Therapiezentrum Alstercity

Physiotherapie • Ergotherapie • Logopädie

Inhaber des Therapiezentrums Alstercity, Isabell Freiberg, Timo Mävers, Lauritz Andresen

Neueröffnung am 01. November 2021

Liebe Patient_innen,

bitte beachten Sie, dass auch bei uns die aktuellen Covid-19-Eindämmungsregelungen gelten:

  • bitte tragen Sie während des gesamten Aufenthalts in der Praxis eine medizinische Maske/FFP2 Maske

  • desinfizieren Sie sich bitte vor Betreten der Praxis die Hände

  • sollten Sie Krankheitssymptome haben, sagen Sie Ihren Termin bitte ab bzw. verlegen diesen

  • bitte kommen Sie nur, wenn es zwingend notwendig ist mit Begleitperson

  • die 3G-Regelung gilt nicht bei medizinisch notwendigen Behandlungen, also auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung

  • sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, sprechen Sie dies bitte bei der telefonischen Terminvergabe an. Wir finden eine Lösung für Sie

Über uns

Das Therapiezentrum Alstercity befindet sich in Barmbek-Süd. Auch aus den Stadtteilen Winterhude, Barmbek-Nord, Dulsberg und Eilbek kommen Sie bequem und schnell zu uns. Die zentrale Lage im Herzen Hamburgs macht das Therapiezentrum sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto ebenso aus anderen Stadtteilen erreichbar. Wir bieten Ihnen therapeutische Leistungen in den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie an. Das Wohlergehen unserer Patient_innen liegt uns sehr am Herzen. Daher erarbeiten wir mit Ihnen individuell ein Behandlungskonzept, um Sie bestmöglich zu versorgen. Bei uns steht interdisziplinäres Arbeiten im Mittelpunkt, wobei der fachliche Austausch und Teamarbeit bei uns sehr wichtig sind. Durch die unterschiedlichen Spezialisierungen der Therapeut_innen bieten wir Ihnen ein umfangreiches Behandlungsspektrum. Sollten Sie weitere Informationen über unsere Leistungen o.ä. wünschen, rufen Sie uns gerne an.

Wissenswertes

  • Bitte beachten Sie, dass eine Verordnung ab dem Ausstellungsdatum nur eine Gültigkeit von 28 Tagen hat (spätestens am 28. Tag muss die Behandlung begonnen werden)

  • Wir bieten Ihnen einen barrierefreien Zugang zu unseren Praxisräumen

  • Was muss ich zum Termin mitbringen?

    Sie benötigen eine Verordnung von Ihrem behandelnden Arzt, welche ab dem ersten Termin bei uns vorgelegt werden muss. Sollten Sie Befunde, Arztbriefe oder Berichte von vorherigen Therapien haben, bringen Sie diese bitte ebenfalls mit. Zu Ihrer physiotherapeutischen Behandlung bringen Sie bitte außerdem ein großes Handtuch und bequeme Kleidung mit.

  • Was muss ich für die Therapien bezahlen?

    Für Kinder bis 18 Jahre trägt die Krankenkasse die gesamten Behandlungskosten. Alle anderen Patient_innen, die nicht von der Zuzahlung befreit sind, müssen zu Beginn der Behandlung den gesetzlichen Eigenanteil leisten. Dieser setzt sich zusammen aus 10,- Euro Rezeptgebühr plus 10% des Rechnungsbetrags pro Verordnung. Privatversicherte schließen mit uns einen Honorarvertrag ab und erhalten nach Abschluss der Behandlung eine Rechnung.

  • Kann ich auch ohne eine ärztliche Verordnung Behandlungen in Anspruch nehmen?

    Sollten Sie vom Arzt keine Verordnung (mehr) bekommen, können Sie mit uns einen Präventionsvertrag abschließen und so die gewünschten Therapien erhalten. Hierbei müssen Sie die gesamten Kosten für die vereinbarte therapeutische Behandlung bezahlen.

  • Wie läuft die Terminvergabe ab?

    Sie vereinbaren, sofern möglich, Termine für die Gesamtverordnungsmenge, um Therapiepausen zu vermeiden. Sobald Sie wissen, dass Sie eine weitere Verordnung bekommen, können Sie hierfür ebenfalls schon Termine vereinbaren. Wir bitten Sie, pünktlich zu den Terminen zu erscheinen, da eine Verschiebung nach hinten durch den nächsten geplanten Patienten in der Regel nicht möglich ist.

  • Gibt es Möglichkeiten, langfristig Termine zu vereinbaren?

    Wenn Sie über einen längeren Zeitraum Therapien benötigen, z.B. bei Kindern oder bei chronischen Erkrankungen, können Sie bei uns Dauertermine vereinbaren. Sie vereinbaren eine feste Zeit und der Termin bleibt so lange für Sie reserviert, bis Sie ihn nicht mehr benötigen.

  • Was passiert, wenn ich einen Termin verpasse?

    Wenn Sie einen Termin verpassen oder nicht innerhalb von 24h absagen, müssen wir Ihnen hierfür leider eine Ausfallgebühr in Rechnung stellen (20 Minuten = 15,00 €. /30 Minuten = 20,00€ / 40 Minuten = 30,00€, 60 Minuten = 40,00€).